Datenschutzauditor (TÜV) (DSATUEV)

Kursbeschreibung Kurstermine
 

Kursüberblick

Für Unternehmen ist ein gesetzlich konformes und den betrieblichen Datenschutzanforderungen entsprechendes Datenschutzmanagementsystem von zentraler Bedeutung. Es gilt als wesentlicher Wettbewerbsfaktor oder Vertragsgegenstand in Kundenverträgen. Der Datenschutzauditor prüft Qualität und Effektivität eines solchen Systems durch regelmäßige, unabhängige Datenschutzaudits im Unternehmen. Neben der Prüfung kann er gegebenenfalls Wege zur Optimierung aufzeigen und die Umsetzung fachlich begleiten.

Zielgruppe

Datenschutzbeauftragte, externe Datenschutzbeauftragte, Revisoren, Managementbeauftragte, Führungskräfte, QM-Beauftragte, Projektleiter, IT-Sicherheitsbeauftragte, Wirtschaftsprüfer.

Voraussetzungen

Abschluss als Datenschutzbeauftragter (TÜV) (DSBTUEV) oder gleichwertiger Abschluss.

Kursziele

  • Lernen Sie die Anforderungen an ein effizientes Datenschutzmanagementsystem kennen, von der Planung über die Einführung bis hin zu Aufrechterhaltung und Pflege.
  • Praxisorientierte Übungen erleichtern Ihnen im Anschluss an das Seminar Datenschutzaudits erfolgreich zu planen, durchzuführen und auszuwerten.
  • Mit diesem Modul zum Datenschutzauditor (TÜV) leisten Sie einen Teilbeitrag zur Erbringung des Fachkunde- und des Fortbildungsnachweises für anerkannte Sachverständige beim Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD).

Kursinhalt

  • Basiswissen zur Datenschutzpolitik (Unternehmensziele, Handlungsgrundsätze)
  • Anforderungen an den Aufbau eines Datenschutzmanagementsystems
    • Elemente eines Datenschutzmanagementsystems
    • Prozessmodelle für Aufbau und Einführung eines Datenschutzmanagementsystems
    • Methoden, Techniken und Hilfsmittel
    • Ist-Erfassung und -Analyse, Schwachstellenermittlung, Risikoanalyse
  • Implementierung, Inbetriebnahme und Einführung des Datenschutzkonzeptes
  • Dokumentation des Datenschutzmanagementsystems (Datenschutzkonzept, Verfahrens- und Arbeitsanweisungen)
  • Beziehungen zu anderen betrieblichen Managementsystemen (DIN EN ISO 9000ff., 27001ff.)
  • Zielsetzung von Audits
  • Anforderungen an interne Audits und den internen Auditor (Praxisbeispiele)
  • Planung und Vorbereitung eines Datenschutzaudits
  • Durchführung von Audits
    • Interviews als Informationsquelle
    • Dokumentensichtung vor Ort
    • Prüfung der technischen Ausstattung
    • Prüfung der Aufbau- und Ablauforganisation
    • Prüfung der technischen und organisatorischen Sicherungsmaßnahmen
    • Begehungen
  • Auswertung, Prüfbericht und Folgemaßnahmen
  • Erstellung eines Auditberichts
  • Verfolgung von Maßnahmen
  • Vorstellung möglicher Hilfsmittel (Checklisten, Fragenkatalog, Auditpläne, Abweichungsberichte)
  • 90-minütige schriftliche Prüfung zum "Datenschutzauditor (TÜV)"

Die Prüfung wird von der unabhängigen Personenzertifizierungsstelle PersCert TÜV von TÜV Rheinland abgenommen. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie von PersCert TÜV ein Zertifikat, das die Qualifikation als „Datenschutzauditor (TÜV)“ bescheinigt. PersCert TÜV dokumentiert die Anforderungen an Ihren Abschluss auf der weltweit zugänglichen Internetplattform www.certipedia.com unter dem Prüfzeichen mit der ID 7511150561. Nutzen Sie das Prüfzeichen mit Ihrer individuellen ID als Werbesignet zu den unter www.tuv.com/perscert dargestellten Bedingungen. Stärken Sie mit Ihrer dokumentierten Qualifikation das Vertrauen bei Kunden und Interessenten.

Classroom Training
Modality: G

Dauer 4 Tage

Preis (exkl. MwSt.)
  • Deutschland: 1.950,- €
Termine und Buchen
 
Zum Buchen bitte auf den Ortsnamen klicken Kurstermine
Deutschland
10.12. - 13.12.2018 Köln
11.02. - 14.02.2019 Köln
11.03. - 14.03.2019 Berlin
25.03. - 28.03.2019 Hamburg
06.05. - 09.05.2019 Stuttgart
13.05. - 16.05.2019 München
03.06. - 06.06.2019 Hannover
24.06. - 27.06.2019 Köln
 

Cookies verbessern unsere Services. Durch die Benutzung unserer Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.   Verstanden.