FortiGate Infrastructure (FORT-SECII)

 

Kursüberblick

In diesem zweitägigen Kurs lernen Sie, wie Sie fortgeschrittene FortiGate-Netzwerke und -Sicherheit nutzen können. Zu den Themen gehören Funktionen, die häufig in komplexen oder größeren Unternehmens- oder MSSP-Netzwerken eingesetzt werden, wie z. B. erweitertes Routing, transparenter Modus, redundante Infrastruktur, Site-to-Site IPsec VPN, SSO, Web-Proxy und Diagnose.

Zielgruppe

Dieser Kurs ist für Techniker gedacht, die Fortinet Produkte in Enterprise Netzwerke implementieren wollen.

Zertifizierungen

Empfohlenes Training für die Zertifizierung zum:

Voraussetzungen

  • Kenntnisse der OSI-Schichten
  • Kenntnisse von Firewall-Konzepten in einem IPv4-Netzwerk
  • Kenntnisse der Grundlagen von FortiGate, wie sie im Kurs FortiGate Security (FORT-SECI) vermittelt werden

Kursziele

  • Nach Abschluss dieses Kurses sind Sie zu Folgendem in der Lage:
  • Analysieren einer Routentabelle eines FortiGate
  • Leiten von Paketen mit richtlinienbasierten und statischen Routen für Multi-Pfad- und Lastausgleichs-Implementierungen
  • Konfigurieren von SD-WAN, um den Datenverkehr zwischen mehreren WAN-Verbindungen effektiv auszugleichen
  • Transparente Überprüfung des Verkehrs mit Weiterleitung als Layer-2-Gerät
  • Unterteilen von FortiGate in zwei oder mehr virtuelle Geräte, die jeweils als eigenständiges FortiGate arbeiten, durch Konfiguration von virtuellen Domänen (VDOMs)
  • Einrichten eines IPsec VPN-Tunnels zwischen zwei FortiGate Appliances
  • Vergleichen von richtlinienbasiertem mit routenbasiertem IPsec VPN
  • Implementieren eines vermaschten oder teilredundanten VPN
  • Diagnose von fehlgeschlagenem IKE-Austausch
  • Bereitstellung von Fortinet Single Sign On (FSSO) -Zugang zu Netzwerkdiensten, die in Microsoft Active Directory integriert sind
  • Einsatz von FortiGate-Geräten als HA-Cluster ein, um Fehlertoleranz und hohe Leistung zu gewährleisten
  • Implementieren von implizitem und explizitem Proxy mit Firewall-Richtlinien, Authentifizierung und Caching
  • Diagnose und Beheben von häufigen Problemen

Kursinhalt

  • Routing
  • Software-definiertes WAN (SD-WAN)
  • Layer-2-Switching
  • Virtuelle Domains
  • Site-to-Site IPsec VPN
  • Fortinet Single Sign-On (FSSO)
  • Hochverfügbarkeit (HA)
  • Web-Proxy
  • Diagnose

Preise & Trainingsmethoden

Online Training

Dauer 2 Tage

Preis (exkl. MwSt.)
  • 1.650,– €

Sprache der Kursunterlagen: Englisch

Classroom Training

Dauer 2 Tage

Preis (exkl. MwSt.)
  • Deutschland: 1.650,– €
  • Schweiz: 1.650,– €

Sprache der Kursunterlagen: Englisch

Kurstermine

Instructor-led Online Training:   Kursdurchführung online im virtuellen Klassenraum.
FLEX Classroom Training (Hybrid-Kurs):   Kursteilnahme wahlweise vor Ort im Klassenraum oder online vom Arbeitsplatz oder von zu Hause aus.

Deutsch

Zeitzone: Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ)   ±1 Stunde

Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ)
Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ) Dieser Termin ist momentan leider ausgebucht.
Sie werden auf einer Warteliste platziert.
Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ)
Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ)
Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ)
Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ)
Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ)
Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ)
+ Weitere Termine...
FLEX Classroom Training (Hybrid-Kurs):   Kursteilnahme wahlweise vor Ort im Klassenraum oder online vom Arbeitsplatz oder von zu Hause aus.

Deutschland

Hamburg
München
München
Berlin
Frankfurt am Main
München
München
Hamburg
+ Weitere Termine...

Ist der für Sie passende Termin oder Ort nicht dabei? Wir bieten Ihnen noch weitere FLEX Trainingstermine an!