Master Class: Securing Active Directory Deep Dive LEVEL 2 (SADDD-L2)

 

Kursüberblick

Über die letzten Jahre wurden die Fragen nach noch tieferen Themen und Ansätzen in unseren Advanced Master Classes Master Class: Securing Active Directory Deep Dive (SADDD-L1) immer lauter. Hier kommt unsere Antwort:

Drei Tage intensivste Active Directory Security-Themen - freuen Sie sich auf unseren Deep Dive LEVEL 2!

Wir versprechen: Unverzichtbares, hoch spezialisiertes Know-how von unseren Top-Spezialisten für Sie und Ihre tägliche Arbeit.

Bitte beachten Sie, dass wir die vorherige Teilnahme am Master Class: Securing Active Directory Deep Dive (SADDD-L1) Workshop zwingend voraussetzen.

Zielgruppe

Dieser Kurs wendet sich an erfahrene System-Administratoren, Consultants und Active Directory-Designer. Nach diesem Seminar werden Sie in der Lage sein, Active Directory hochsicher zu designen, zu implementieren und zu beraten.

Voraussetzungen

Kursziele

In diesem Master-Class-Kurs LEVEL 2 wird das Thema Active Directory-Security nochmals weiter vertieft.

Ist ihre Umgebung kritisch oder sind Sie in der „SupplyChain“? Sind Sie sogar geheimhaltungsverpflichtet?

Kein Problem: Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Umgebung zuverlässig absichern können. Nach über 100 Trainings in diesem Bereich entstand dieser Kurs als würdiger Nachfolger zur „Master Class Active Directory Security”.

Deswegen: Verstehen, Härten und Monitoring, damit Sie besser schlafen können.

Kursinhalt

  • Wiederholung der Best-Practices aus dem MasterClass Securing Active Directory FastPass
  • LAPS für Domänencontroller – geht NICHT – doch geht!
    Wir zeigen Ihnen, wie Sie das DSRM-Passwort rollierend und verschlüsselt inkl. Password-History sichern können!
  • DSRM-User: Vom Notfall-Administrator zum Domänen-Admin:
    Was ein simpler Registry-Hack auslösen kann und was Sie dagegen zwingend tun sollten…
  • Unified Write Filter – eine vollkommen unbekannte Lösung für Windows 10/11-Clients: Kiosk-Mode für Profis und für Privileged Admin Workstation – PAWs mit „Sheriff-Karten“
  • Mandantenfähiges Active Directory – wie Sie Organisationseinheiten (Ous) ausblenden für Administratoren, die diese nicht sehen sollen: Object List
    Keiner traut sich dran – wie zeigen Ihnen, wie es geht und wie die Profis es machen!
  • MBAM & Bitlocker: Bitlocker on Steroids
    Microsoft BitLocker Administration and Monitoring 2.5 – auch wenn der erweiterte Support 2026 endet – MBAM ist einen absoluten Blick wert!
  • Hiding TIER-0-Admins via Powershell
    Was ich nicht sehe, kann ich nicht angreifen…
    Wie verstecken Ihre Kronjuwelen…
  • Bloodhound: Jagen nach Privilegien
    Installation und Nutzung von Bloodhound – lassen Sie uns nach Privilegien jagen!
  • PAM-Feature mit Server 2016: JEA & JIT
    Just enough Administration mit JustInTime
    Mit Server 2016 kam – für die meisten unentdeckt – das PAM-Feature:
    Privileged Access Management für User: Time-to-Live für Administratoren die die Tickets
  • Wenn es einmal weniger sein soll:
    Authentication Silos & Authentication Policies
    Wer, wie, wo und wann…
  • Tier-Modelle en detail
    Tier- und ESAE-Modell in der Praxis aufbauen, pflegen und administrieren
  • Windows Defender for Identity
  • Lithnet Active Directory Password Protection
  • DNS-SEC – DNS hochsicher betreiben
    Trust-Anchors
    DNS over https ( DoH )
  • SMB encryption AES 256
    SMB hochsicher betreiben
  • UNC Hardening
  • From DNS-Admin to DomainAdmin
    Wie Sie von klein ganz groß werden…
  • LocalAccountTokenFilterPolicy
  • LDAP-S, signing und Channel-Binding
    Worum es genau geht, und warum LDAP-S nicht LDAP-signing ist…
  • LDAP-S und SSL V2, V3 und TLS V1 – was denn jetzt LDAP-S en detail
  • "Notes from the field – unsere Erfahrung aus 10 Jahren Hardening Active Directory
    • LAPS
    • Protected Users
    • KRBTGT Reset
    • PingCastle
  • Fragen der Teilnehmer
Schulungsumgebung:

In der Schulungsumgebung wird komplett mit Hyper-V gearbeitet. Für den proaktiven Aufbau der Schulungsumgebung nutzen wir ein Powershell-Skript, mit dem Sie in Sekunden neue virtuelle Maschinen erstellen können. Das Skript wurde von Ihrem Trainer selber entwickelt und ermöglicht den Schulungsaufbau nach Wunsch des Kunden in extremer Schnelligkeit mit geringem Aufwand.

Hardware:

Jedem Teilnehmer steht ein dedizierter Server in einem Rechenzentrum mit insgesamt 1 Gbit-Anschluss ins Internet zur Verfügung. Jeder Teilnehmer-Server ist folgendermaßen ausgestattet:

  • 128 – 256 GB RAM
  • mind. 40 vCores
  • 2 NVME-SSDs mit mind. 3.000 MB/s schreibend und mind. 2.000 MB/s lesend
  • 1 Gbit ins Internet Gesamt-Bandbreite
Ihr Trainer:

Die Advanced Master Class wurde von Andy Wendel entwickelt und wird von ihm selbst und seinem erfahrenen Team durchgeführt.

Andy Wendel ist Senior Datacenter- und Cloud-Architekt sowie Certified Security Master Specialization Advanced Windows Security. Ausgebildet wurde und wird er von den international renommierten Sicherheitsexpert*innen Paula Januszkiewicz und Sami Laiho. Diese Zertifizierung wird jedes Jahr erneuert. Andy Wendel arbeitet seit Ende der 1990er Jahre als IT-Trainer und -Consultant und ist zudem zertifizierter Microsoft Learning Consultant (MCLC). Weltweit hat Microsoft nur 56 Certified Learning Consultants ausgezeichnet.

Preise & Trainingsmethoden

Online Training

Dauer
3 Tage

Preis
  • 3.800,– €
Classroom Training

Dauer
3 Tage

Preis
  • Deutschland: 3.800,– €
  • Schweiz: CHF 4.430,–

Erfahren Sie mehr in unserem Kursvideo

Klicken Sie das Youtube-Logo, um das Video zu starten.

Kurstermine

Instructor-led Online Training:   Kursdurchführung online im virtuellen Klassenraum.
FLEX Classroom Training (Hybrid-Kurs):   Kursteilnahme wahlweise vor Ort im Klassenraum oder online vom Arbeitsplatz oder von zu Hause aus.

Deutsch

Zeitzone: Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ)   ±1 Stunde

Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ)
Online Training
Klassenraum-Option: Wien (iTLS), Österreich
Zeitzone: Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ)

Englisch

Zeitzone: Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ)   ±1 Stunde

Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ)
Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ)

7 Stunden Differenz

Online Training Zeitzone: Central Daylight Time (CDT)
Online Training Zeitzone: Central Daylight Time (CDT)
Online Training Zeitzone: Central Standard Time (CST)
Online Training Zeitzone: Central Standard Time (CST)
Online Training Zeitzone: UTC+8

8 Stunden Differenz

Online Training Zeitzone: Australian Eastern Standard Time (AEST)
Garantietermin:   Kursdurchführung unabhängig von der Teilnehmerzahl garantiert. Ausgenommen sind unvorhersehbare Ereignisse (z.B. Unfall, Krankheit der Trainer), die eine Kursdurchführung unmöglich machen.
FLEX Classroom Training (Hybrid-Kurs):   Kursteilnahme wahlweise vor Ort im Klassenraum oder online vom Arbeitsplatz oder von zu Hause aus.

Deutschland

Münster Garantietermin!
Frankfurt

Österreich

Wien (iTLS)

Ist der für Sie passende Termin oder Ort nicht dabei? Wir bieten Ihnen noch weitere FLEX Trainingstermine an!