> > CCSER

Check Point Security Engineering (CCSER) Version R80.10

Kursbeschreibung Kurstermine
 

Zielgruppe

Erfahrene Anwender und Reseller, die erweiterte Bereitstellungskonfigurationen von Check Point Software Blades durchführen müssen.

Voraussetzungen

  • CCSA Ausbildung/Zertifizierung
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit Windows, UNIX, Networking, TCP/IP und Internet

Kursziele

  • Identifizieren Sie erweiterte CLI-Befehle
  • Verstehen Sie Systemmanagement-Verfahren, einschließlich der Durchführung von System-Upgrades und Anwenden von Patches und Hotfixes
  • Beschreiben Sie die Check Point-Firewall-Infrastruktur
  • Beschreiben Sie erweiterte Methoden zum Sammeln wichtiger Gateway-Daten mit CPView und CPInfo
  • Erkennen Sie, wie die flexible API-Architektur von Check Point die Automatisierung und Orchestrierung unterstützt
  • Besprechen Sie die erweiterten ClusterXL-Funktionen
  • Beschreiben Sie VRRP-Netzwerk-Redundanzvorteile
  • Verstehen Sie wie die SecureXL-Beschleunigungstechnologie verwendet wird, um die Leistung zu steigern und zu verbessern
  • Verstehen Sie, wie die CoreXL-Beschleunigungstechnologie verwendet wird, um die Leistung zu steigern und zu verbessern
  • Identifizieren Sie die SmartEvent-Komponenten, die Netzwerkaktivitätsprotokolle speichern und Ereignisse identifizieren
  • Besprechen Sie den SmartEvent-Prozess, der feststellt, welche Netzwerkaktivitäten zu Sicherheitsfragen führen können
  • Verstehen Sie, wie SmartEvent bei der Erkennung, Sanierung und Vermeidung von Sicherheitsbedrohungen helfen kann
  • Diskutieren Sie die Mobile Access Software Blace und wie sie Kommunikation und Daten sichert
  • Verstehen Sie die Mobile Access-Bereitstellungsoptionen
  • Lernen Sie Check Point Remote Access-Lösungen kennen
  • Besprechen Sie die Check Point Capsule-Komponenten und wie sie mobile Geräte und Geschäftsdokumente schützen
  • Diskutieren Sie verschiedene Check Point-Lösungen für Angriffe wie z. B. Zero-Day und Advanced Persistent Threats
  • Verstehen Sie, wie SandBlast, Threat Emulation und Threat Extraction Sicherheitsvorfälle verhindern
  • Ermitteln Sie, wie Check Point Mobile Threat Prevention zum Schutz von Daten, die über von Unternehmen ausgegebenen Smartphones und Tablets aufgerufen werden, helfen können

Kursinhalt

Kursinhalte
  • Systemmanagement
  • Automatisierung und Orchestrierung
  • Redundanz
  • Beschleunigen
  • SmartEvent
  • Mobil- und Remote-Zugriff
  • Schutz vor Bedrohungen
Praktische Übungen
  • Aktualisieren eines Security Management Servers auf R80.10
  • Anwenden von Check Point-Hotfixes
  • Konfigurieren eines neuen Security Gateway Clusters
  • Wichtige CLI-Elemente der Firewall-Administration
  • Konfigurieren von manueller Network Address Translation
  • Verwalten von Objekten mit der Check Point-API
  • Aktivierung von Check Point VRRP
  • Bereitstellen eines sekundären Security Management Servers
  • Anzeigen der Chain-Module
  • Arbeiten mit SecureXL
  • Arbeiten mit CoreXL
  • Auswertung von Bedrohungen mit SmartEvent
  • Verwalten von Mobile Access
  • Überblick über IPS Protection
  • Bereitstellung von IPS Geo Protection
  • Überprüfung der Threat-Prevention-Einstellungen und des -Schutzes
  • Bereitstellung von Threat Emulation und Threat Extraction
Classroom Training
Modality: G

Dauer 3 Tage

Preis (exkl. MwSt.)
  • Deutschland: 2.090,- €
Termine und Buchen
 
Zum Buchen bitte auf den Ortsnamen klicken Kurstermine
Deutschland
05.02. - 07.02.2019 Frankfurt
26.03. - 28.03.2019 München
23.07. - 25.07.2019 Frankfurt
10.09. - 12.09.2019 Frankfurt
24.09. - 26.09.2019 Berlin
15.10. - 17.10.2019 München
12.11. - 14.11.2019 Frankfurt
26.11. - 28.11.2019 Berlin
 

Cookies verbessern unsere Services. Durch die Benutzung unserer Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.   Verstanden.