Datenschutz-Unterweisung

 

Produktbeschreibung

Der Schutz personenbezogener Informationen wird durch den Datenschutz sichergestellt. In fünf Lerneinheiten wird erläutert, was Datenschutz ist, wie er in Europa und Deutschland geregelt wird, welche Rechte Personen haben, wie Datenschutz als Arbeitnehmer wahrgenommen werden kann und ein Ausblick in die Zukunft des Datenschutzes gewagt.

Jede Lerneinheit umfasst einen Awareness-Clip, den Download der Inhalte als Skript sowie weitergehende Informationen in ausführlicheren Broschüren. Die Inhalte werden dabei stets unterhaltsam, ansprechend und anschlussfähig aufbereitet. Am Ende aller Lerneinheiten wird in einem kurzen Test der Lernerfolg geprüft. Bei erfolgreichem Bestehen erhält jeder Teilnehmer ein namentliches Zertifikat als Download.

Datenschutz I: Was ist Datenschutz eigent­lich?
  • Wozu exis­tiert Datenschutz?
  • Datenschutz geht jeden an.
  • Was pas­siert bei Vernachlässigung des Datenschutzes?
  • Wieso ist der Datenschutz in Deutschland so stark aus­ge­prägt?
  • „Ich habe nichts zu ver­ber­gen“ gibt es nicht.
Datenschutz II: Was sind per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten?
  • Was sind per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten?
  • Daten müs­sen direkt und indi­rekt Personen zuor­den­bar sein.
  • Der Unterschied zwi­schen bestimmt und bestimm­bar.
  • Welche beson­ders schutz­be­dürf­ti­gen Daten es gibt?
  • Es ist sehr ein­fach, per­so­nen­be­zo­ge­ne Informationen zu sam­meln.
  • Ein Gefühl dafür, wie vie­le per­so­nen­be­zo­ge­ne Informationen es gibt.
  • Die euro­päi­sche Richtlinie für den Datenschutz
Datenschutz III: Grundsätze des Datenschutz
  • Welche Grundsätze des Datenschutzes gibt es?
  • Es gibt ein EU-Gesetz für den Datenschutz.
  • Welche Rechte haben Verbraucher?
  • Die Grundsätze des Datenschutzes sind auch als Arbeitnehmer zu beach­ten.
Datenschutz IV: Datenschutz als Arbeitnehmer
  • Bewusstsein über die Anzahl per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten im Arbeitsalltag
  • Erläuterung der Datensparsamkeit im Arbeitsalltag
  • Hinweis auf Sanktionen gegen den Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • Perspektivwechsel: Ich behand­le per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ande­rer, wie ich es mir wün­schen wür­de, dass mei­ne von ande­ren auch behan­delt wer­den.
  • Hilfestellungen am Beispiel des Datenschutzhauses
Datenschutz V: Die Daten von heu­te sind die Profile von mor­gen
  • Bewusstseinschaffung über die Informationen, die wir im Internet hin­ter­las­sen
  • Wie funk­tio­niert Profilbildung heu­te?
  • Wie funk­tio­niert Profilbildung in der Zukunft mit­tels künst­li­cher Intelligenz?
  • Hinweis auf die Rechte als Verbraucher
 

Cookies verbessern unsere Services. Durch die Benutzung unserer Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.   Verstanden.