Supply Chain Management - Methoden und Instrumente zur Steigerung Ihrer Wertschöpfung (SCM)

Kursbeschreibung Kurstermine
 

Kursüberblick

In diesem Basistraining erarbeiten Sie sich – anhand zahlreicher Praxisübungen – grundlegende Zusammenhänge und Funktionsweisen des Supply Chain Managements. Sie verstehen, wie und wo Kosten entlang der Wertschöpfungskette gesenkt, die Effizienz sowie Kundenzufriedenheit gesteigert und Prozesse – zum Lieferanten als auch zum Endkunden hin – optimiert werden können. Sie setzen Methoden und Instrumente gezielt ein und optimieren Ihre Wertschöpfungskette systematisch und nachhaltig.

Zielgruppe

Für all diejenigen, die einen fundierten Überblick über das Supply Chain Management erhalten wollen. Supply Chain Manager, Logistiker, Einkäufer, Vertriebsmitarbeiter, die Ideen für eine übergreifende prozessoptimierte Gestaltung der Wertschöpfungskette suchen. Für Einsteiger in die Materie.

Kursziele

Sie erarbeiten sich wichtige Grundlagen und lernen,

  • wie die Supply Chain und deren Wertschöpfungsprozess aufgebaut ist und wie zentrale Treiber wie Logistik, Einkauf und Vertrieb diesen Prozess beeinflussen,
  • welche Vorteile mit der aktiven Steuerung der Wertschöpfungskette verbunden sind,
  • wie Sie Methoden und Modelle zur Beeinflussung und Optimierung der Supply Chain anwenden und somit aktiv Ihre Wertschöpfungskette steuern,
  • welche Zielkonflikte in der SC entstehen und wie Sie effiziente Lösungsansätze entwickeln und
  • welche Veränderungstreiber, Entwicklungen, Trends die Logistik und das Supply Chain Management beeinflussen.
  • Schneller Praxistransfer – durch zahlreiche Übungen und Praxisfälle.

Kursinhalt

Veränderungstreiber, Herausforderungen
  • Herausforderung Kunde.
  • Aufgaben, Ziele der Logistik und des Einkaufs.
  • Die Wertschöpfungskette (Supply Chain).
  • Aufgaben, Ziele, Nutzen des Supply Chain Managements (SCM).
Die Supply Chain strukturieren – Modelle in der Praxis
  • Funktionsorientierte Sicht auf Kernprozesse des SCM (Plan, Source, Make, Deliver, Return).
  • Modellierung von Prozessen.
Die Wertschöpfung analysieren – Konzepte und Methoden
  • Wertströme/Materialströme visualisieren und analysieren.
  • Methoden: ABC-, XYZ-, SWOT-, Kostenstruktur-, Potenzialanalyse etc.
Deliver – Ware zum Kunden
  • Lagerstufen-/Belieferungskonzepte: JIT, JIS, Konsignationslager, VMI (Vendor Managed Inventory).
  • Transportkonzepte: Milkrun, Cross-Docking etc.
Make – Der Kunde schlägt den Takt
  • Produktionskonzepte: Make To Order, Make To Stock.
  • Kapazitätsauslastung, Durchlaufzeit, Termintreue.
  • Produktionssteuerungskonzepte: Pull/Push, Kanban, „Supermarkt”, Abfedern von Bedarfsschwankungen.
Source – Vom Einkauf zum erfolgreichen Supply Chain Management
  • Der Einkauf im Wandel.
  • Lieferantenmanagement — Basis des SCM.
  • Total Cost of Ownership.
Plan – Planungs- und Steuerungsinstrumente
  • Grundlegende Zusammenhänge und Auswirkungen von Bedarfsschwankungen in der Supply Chain.
  • Absatz-/Kapazitätsplanung.
  • Feinplanung: Advanced Planning System (APS), Kanban.
  • Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment (CPFR).
  • Efficient Consumer Response (ECR).
  • Rückstandsauflösung.
Supply Chain Controlling – Grundlagen
  • Erfolgsfaktoren für die Umsetzung.
  • Kennzahlen.
  • Kontinuierlicher Verbesserungprozess (KVP).
  • PDCA Lernzyklus (Plan-Do-Check-Act).
Exkurs: SCM-Projekte erfolgreich planen
  • Projektstrukturplanung (Ziele, Phasen, Meilensteine etc.).
Inklusive Praxis-/Best Practice-Fälle und Anwendungsübungen
Classroom Training
Modality: G

Dauer 3 Tage

Preis (exkl. MwSt.)
  • Deutschland: 1.660,- €
Termine und Buchen
 
Zum Buchen bitte auf den Ortsnamen klicken Kurstermine
Deutschland
12.12. - 14.12.2018 Berlin
12.02. - 14.02.2019 Frankfurt
03.04. - 05.04.2019 Köln
05.06. - 07.06.2019 Hamburg
16.09. - 18.09.2019 München
 

Cookies verbessern unsere Services. Durch die Benutzung unserer Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.   Verstanden.