Projekt Management Office (PMO)

Kursbeschreibung Kurstermine
 

Kursüberblick

Die Projektkultur muss zur Kultur Ihres Unternehmens passen! Das Projekt Management Office (PMO) ist dabei die Schaltstelle im Unternehmen, die für eine standardisierte Durchführung in hoher Qualität sorgt. Sie liefert das passende Handwerkszeug und vermittelt die notwendigen Kompetenzen. Das Management erhält entscheidungsrelevante Informationen und Kennzahlen. Dieses Seminar vermittelt Ihnen das entscheidende Wissen zur Einführung und Verankerung eines erfolgreichen PMO, welches Ihrer Organisation einen echten Mehrwert liefert.

Zielgruppe

Führungskräfte und Entscheider aus Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Einrichtungen. Portfoliomanager, Projektcontroller, Personal- und Organisationsentwickler, die sich mit der Einführung eines PMO beschäftigen. Leiter und Mitarbeiter von PMOs.

Kursziele

  • Sie lernen die Aufgaben des PMO kennen.
  • Sie erfahren, welche fachlichen und methodischen Kompetenzen im PMO notwendig sind.
  • Sie begreifen das PMO als zentrale Schaltstelle für die Qualität Ihrer Projekte und erhalten Transparenz über die mögliche Ausgestaltung dieser Organisationseinheit.
  • Sie können beurteilen, welche Standards, Regelungen und Tools idealerweise zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erstellen eine Roadmap zur Implementierung und/oder tiefen Verankerung eines PMO in Ihrem Unternehmen.
  • Sie erarbeiten praktikable Templates, Checklisten und Formulare.

Kursinhalt

Definition PMO: Was unterscheidet ein PMO vom Projectoffice/Projektbüro?
  • Sinn und Zweck eines PMO, Einbindung in die Gesamtorganisation.
  • Anforderungen an PMO-Mitarbeiter, notwendige Kenntnisse und Erfahrungen.
  • Typische Aufgaben eines PMO.
  • PMO als Zulieferer und Unterstützer der Personalentwicklung.
Einführung von Projektmanagement im Unternehmen, Chancen und Stolpersteine
  • Projektorganisation im Unternehmen einführen: Schnittstellen, Verantwortlichkeiten, Rollen.
  • Einbindung von Management und Führungskräften als Ressourcengeber und Leistungsempfänger.
  • Wertschätzung der Projektarbeit im Unternehmen wecken und wachsen lassen.
Welches Regelwerk für die Projektarbeit passt zu uns?
  • Standards festlegen – Spagat zwischen Vereinfachung und Reglementierung. Welcher Rahmen passt zu unserem Unternehmen und zu unseren Projekten?
  • Wie viel Regelungsbedarf ist notwendig?
  • Dokumentation im Projektmanagementhandbuch als zentrales, unternehmenseigenes Instrument.
  • Erarbeitung eines exemplarischen Index und einer Roadmap.
Werkzeuge bereitstellen für eine effiziente Projektarbeit mit hohem Qualitätsstandard
  • Erarbeitung von Templates, Formularen und Checklisten für die einzelnen Projektphasen.
  • Was können PM-Tools leisten?
Unterstützung der Projektbeteiligten
  • Wie „fit“ sind Ihre Projektleiter? Welchen Unterstützungsbedarf soll das PMO bereitstellen?
  • Bedarfsermittlung und Bereitstellung der notwendigen methodischen Kompetenzen.
  • Coaching von Projektbeteiligten in Teilprozessen und schwierigen Situationen.
Information und Kommunikation
  • Welche Daten liefert das PMO als zentrale und unabhängige Stelle an die Entscheider?
  • Was interessiert das Management aus Einzelprojekt- und aus Portfoliosicht?
  • Kommunikationswege sauber definieren und abgrenzen.
  • Information über aktuelle und anstehende Projekte – für Projekte begeistern!
Portfoliomanagement
  • PMO als prozessverantwortliche Stelle, die neue Projektideen bewertet, das Portfoliomanagement durchführt, Szenarien darstellt und Entscheidungsvorlagen entwickelt.
Classroom Training
Modality: G

Dauer 2 Tage

Preis (exkl. MwSt.)
  • Deutschland: 1.360,- €
Termine und Buchen
 
Zum Buchen bitte auf den Ortsnamen klicken Kurstermine
Deutschland
21.01. - 22.01.2019 Frankfurt am Main
13.03. - 14.03.2019 Hamburg
18.06. - 19.06.2019 Bergisch Gladbach
04.09. - 05.09.2019 Stuttgart
 

Cookies verbessern unsere Services. Durch die Benutzung unserer Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.   Verstanden.