Betriebliche Altersversorgung für Entgeltabrechner - Aufbau (BAEA)

Kursbeschreibung Kurstermine
 

Kursüberblick

In diesem Seminar erhalten Sie alle relevanten Informationen, die Sie als bAV-Experte benötigen. Hier erfahren Sie, wo die Schnittstellen der bAV zum Arbeits- und Versicherungsrecht liegen und können sofort eindeutig beurteilen, ob und welche Risiken in Ihren bAV-Verträgen verborgen sind. Zudem erhalten Sie einen intensiven Einblick in das Steuer- und Sozialversicherungsrecht. Abgerundet wird das Seminar durch Betrachtung der aktuellen Rechtslage – insbesondere der EU-Mobilitätsrichtlinie und des Betriebsrentenstärkungsgesetzes.

Zielgruppe

Leiter und Mitarbeiter aus Personal- und Entgeltabteilungen sowie interessierte Personen, die sich einen kompakten Überblick über die gesetzliche und private Altersversorgung verschaffen möchten.

Voraussetzungen

Dieses Seminar ist nicht als Einsteigerseminar konzipiert. Es sollten bereits Grundkenntnisse vorhanden sein.

Kursziele

  • Sie bekommen einen aktuellen, kompakten und fundierten Einblick in das Thema Altersversorgung.
  • Anhand von Praxisfällen erlernen Sie wichtige Abrechnungsvorgänge und Tipps für den Umgang mit externen Beratern und der Versicherungsbranche.
  • Aktuelle Gesetzesänderungen werden selbstverständlich berücksichtigt.

Kursinhalt

Vielfältige Änderungen der bAV ab 2018
  • EU-Mobilitätsrichtlinien – neue Unverfallbarkeitsfristen für Anwartschaften.
  • Dynamisierungsverpflichtung für Direktzusagen ab 2018.
  • Aktuelle Änderungen für tarifgebundene Unternehmen durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz.
  • Änderung der Steuerfreiheit nach § 3 Nr. 63 EStG.
Überblick über die einzelnen Durchführungswege in der Anspar- und Auszahlungsphase
  • Aktuelle Änderungen im Lohnsteuerrecht ab 01/2018.
  • Steuerliche, SV-rechtliche und arbeitsrechtliche Betrachtung.
  • Vor- und Nachteile der einzelnen Durchführungswege.
  • Abwicklung innerhalb der Entgeltabrechnung.
  • Fallstricke der einzelnen Durchführungswege.
Optimale Fördermöglichkeiten für die Mitarbeiter bei Kombination der Durchführungswege
  • Zusammentreffen von „externen" und „internen" Durchführungswegen.
  • Optimale Fördermöglichkeiten unter lohnsteuer- und SV-rechtlichen Aspekten.
bAV-Modelle erfolgreich als Recruiting- und Bindungs-Instrument einsetzen
  • Hauseigene bAV-Modelle definieren und erfolgreich platzieren.
  • Nachhaltige Informationsveranstaltungen sicherstellen.
  • Kombinationsmodelle mit Zeitwertkonten herausarbeiten und kommunizieren.
Optimierung von Arbeitsabläufen
  • Portabilitäts-Check bei mitgebrachten Versicherungsverträgen.
  • Auskunftspflichten und Haftungsrisiken.
Zusammenspiel mit externen bAV-Beratern
  • Rechte und Pflichten der Marktteilnehmer.
  • Wer darf wen worüber beraten?
  • Haftungsfallen für das Unternehmen.
Konkrete Handlungsempfehlungen
  • Welche Konsequenzen ergeben sich aus den rechtlichen und tatsächlichen Rahmenbedingungen für das Tagesgeschäft?
  • Welche Optionen versprechen eine maximale Berücksichtigung der Unternehmensinteressen bei minimalem Aufwand und minimaler Haftung?
  • Welche Warnsignale legen eine intensive Beschäftigung mit dem Thema bAV nahe?
Überblick über den Versorgungsausgleich in der betrieblichen Altersversorgung
  • Möglichkeiten der externen und internen Teilung.
  • Steuer- und SV-rechtliche Auswirkungen.
Die Auswirkungen der EU-Mobilitätsrichtlinie
Classroom Training
Modality: G

Dauer 2 Tage

Preis (exkl. MwSt.)
  • Deutschland: 1.090,- €
Termine und Buchen
 
Zum Buchen bitte auf den Ortsnamen klicken Kurstermine
Deutschland
16.04. - 17.04.2019 Stuttgart
19.06. - 20.06.2019 Berlin
22.08. - 23.08.2019 Frankfurt am Main
 

Cookies verbessern unsere Services. Durch die Benutzung unserer Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.   Verstanden.