Wir beraten Sie gerne!
+49 40 253346-10     Kontakt

Online-Trainings im virtuellen Klassenraum,
E-Learning-Angebote und mehr

Jetzt informieren

Advanced Penetration Testing (CAST611)

 

Zielgruppe

Ethical Hackers, Netzwerk- Administratoren, IT-Sicherheitsbeauftragte, Firewall-Administratoren, IT-Sicherheitsarchitekten, professionelle Penetrationstester (Tiger Teams)

Voraussetzungen

Certified Ethical Hacker (CEH) Kurs , Certified Security Analayst (ECSA) Kurs

Kursziele

Die Ausbildung zum zertifizierten, ethischen Hacker (CEH) bildet für den Kursteilnehmer die Grundlage für zwei mögliche Ausprägungsformen: zum einen kann die Kenntnis über die erlernten Techniken und Werkzeuge genutzt werden das Eindringen in Systeme forensisch aufzuarbeiten (Computer Hacking Forensic Investigator; CHFI), zum anderen kann daran eine Ausbildung zum Penetrationstester anschließen.

Während sich die Ausbildung zum CEH auf die Anwendung besagter Techniken und Werkzeuge konzentriert (Attack- Phase), benötig ein Penetrationstester darüber hinaus umfangreiche Kenntnisse über die Pre- Attack (Vertragswerk, rechtliche Grundlagen etc.) sowie die Post- Attack- Phase (Reporting, Sicherheitsempfehlungen etc.) im Rahmen einer umfangreichen Methodologie. Das hierfür erforderliche Wissen wird dem Kursteilnehmer in der zum CEH aufbauenden Ausbildung zum Sicherheitsarchitekten (ECSA) vermittelt. Den Lernerfolg kann der Kursteilnehmer dann in einem, dem Kurs zeitlich nachgelagerten, Praktikum erbringen (ECSA Practical). Das Praktikum simuliert einen Black- Box- Penetrationstests auf ein Firmennetzwerk und resultiert in der Erstellung eines vollständigen Pentest- Reports, welcher an das Council of E-Commerce (EC-Council) übertragen und von diesem ausgewertet wird. Hat der Kursteilnehmer seine Fähigkeiten durch die erfolgreiche Anerkennung des Reports durch das EC-Council unter Beweis gestellt, kann er die Akkreditierung als anerkannter Penetrationstester durch das besagte Council anstreben. Dies geschieht durch eine dreitägige Praxisprüfung (LPT-Master Exam) welche unter der Aufsicht des Council abgelegt wird.

Um den zu diesem Zeitpunkt bereits erfolgreich als CEH und ECSA zertifizierten Kursteilnehmer auf das LPT-Master Examen, respektive der dort erforderlichen fortgeschrittenen Angriffstechniken, vorzubereiten wurde der APT- Kurs (Advanced Penetration Techniques) geschaffen. Der APT- Kurs baut direkt auf das im CEH und ECSA vermittelte wissen auf bzw. schließt nahtlos daran an und bietet dem Teilnehmer einen Zugang zu einer Umfangreichen Laborumgebung, in welcher er die fortgeschrittenen Techniken exerzieren kann. Der Teilnehmer entscheidet eigenständig im Anschluss an die fünf begleiteten Kurstage des APT, wie lange er die in der Laborumgebung vorbereiteten Herausforderungen (Challenges) weiterverfolgt bis er sich als „fit“ für das Ablegen des LPT-Master- Examens erachtet. Das Bestehen des Examens berechtigt den Teilnehmer zum Führen der Titel bzw. Logos „Licensed Penetration Tester“ des EC-Council.

Kursinhalt

  • Module 01 Introduction to Vulnerability Assessment and Penetration Testing
  • Module 02 Information Gathering Methodology
  • Module 03 Scanning and Enumeration
  • Module 04 Identify Vulnerabilities
  • Module 05 Exploitation
  • Module 06 Post Exploitation
  • Module 07 Advanced Tips and Techniques
  • Module 08 Preparing a Report
  • Module 09 Practice Ranges
Online Training

Dauer 5 Tage

Preis (exkl. MwSt.)
  • 4.250,- €
Classroom Training

Dauer 5 Tage

Preis (exkl. MwSt.)
  • Deutschland: 4.250,- €
 

Kurstermine

Dies ist ein Instructor-led Online Training, das über WebEx in einer VoIP Umgebung durchgeführt wird. Sollten Sie Fragen zu einem unserer Online-Kurse haben, können Sie uns jederzeit unter +49 (0)40 25334610 oder per E-Mail an info@flane.de kontaktieren.
Deutsch
Zeitzone MESZ
23.11. ― 27.11.2020 Online Training Zeitzone: MEZ