Wir beraten Sie gerne!
+49 40 253346-10     Kontakt
> > > D77642 Detaillierte Beschreibung

Oracle 11g: RAC and Grid Infrastructure Administration Accelerated (D77642)

Detaillierter Kursinhalt

Oracle Grid Infrastructure – Konzepte
  • Oracle Grid Infrastructure
  • Oracle Clusterware – Architektur und Services
  • Oracle Clusterware – Ziele
  • Oracle Clusterware – Netzwerkbetrieb
  • Grid Naming Service, Single-Client Access Name
  • Grid Plug and Play
  • GPnP-Domains, -Komponenten und -Profile
  • Oracle Automatic Storage Management (ASM) und Grid Infrastructure
Oracle Clusterware – Architektur
  • Oracle Grid Infrastructure für Cluster
  • Oracle Cluster Registry (OCR)
  • CSS – Voting Disk-Funktion
  • Oracle Local Registry und High Availability
  • Oracle Clusterware initialisieren und steuern
  • Status von Oracle Clusterware prüfen, High Availability Services-Stack anzeigen
  • GPnP-Architektur – Überblick
  • Automatic Storage Management
Aufgaben vor der Installation von Grid Infrastructure
  • Planung vor der Installation
  • Shared Storage-Planung für Grid Infrastructure
  • Shared Storage-Größe für Oracle Clusterware bestimmen
  • OCR in ASM speichern
  • Voting Disks in ASM verwalten
  • ASMLib installieren und vorbereiten
  • Aufgaben vor der Installation von Grid Infrastructure
  • Oracle Grid Infrastructure 11g
Grid Infrastructure – Installation
  • Installationsart wählen
  • Unterstützung für Grid Plug and Play
  • Seite "Cluster Node Information"
  • Seite "Specify Network Interface Usage"
  • Seite "Storage Option Information"
  • Seite "Specify Cluster Configuration" – "Typical Installation"
  • Grid Infrastructure-Installation prüfen
  • Oracle Clusterware-Binärdateien nach der Installation ändern
Clusterknoten hinzufügen und entfernen
  • Oracle Clusterware hinzufügen
  • addNode.sh ausführen – Vorbereitende Schritte
  • Knoten mit addNode.sh hinzufügen
  • Hinzufügen von Knoten mit OUI abschließen
  • Knoten aus Clustern entfernen
  • Knoten aus Clustern löschen
  • Knoten aus Clustern löschen (bei Verwendung von GNS)
  • Knoten aus Clustern löschen
Oracle Clusterware – Administration
  • Oracle Clusterware verwalten
  • Clusterware mit Enterprise Manager verwalten
  • Oracle High Availability Services steuern
  • Speicherort der Oracle Clusterware-Konfigurationsdateien bestimmen
  • Integrität der Oracle Clusterware-Konfigurationsdateien prüfen
  • Voting Disks sichern und wiederherstellen
  • Voting Disks hinzufügen, löschen oder migrieren
  • Automatische OCR-Backups suchen
Grid Infrastructure upgraden und patchen
  • Oracle Clusterware-Upgrades an anderer Stelle
  • Oracle Clusterware-Upgrade
  • Patchtypen und -eigenschaften
  • Software-Library konfigurieren
  • Einspielen von Patches einrichten, Provisioning Daemon starten
  • Oracle Clusterware-Patches herunterladen
  • Rolling-Patches, Softwareversionen prüfen
  • Rolling Patchset mit OUI installieren, Rolling-Patches mit OPatch installieren
Oracle Clusterware – Fehlerbehebung
  • Oracle Clusterware debuggen – Goldene Regel
  • Oracle Clusterware überwachen
  • Cluster Health Monitor (CHM)
  • Utility "oclumon"
  • Befehl "oclumon debug"
  • Befehl "clumon dumpnodeview"
  • Befehl "oclumon dumpnodeview"
  • Befehl "oclumon manage"
Anwendungen mit Oracle Clusterware hochverfügbar machen
  • Oracle Clusterware – High Availability (HA)
  • Ressourcenmanagement – Optionen
  • Serverpools
  • Serverpools GENERIC und FREE
  • Server zu Serverpools zuordnen
  • Serverattribute und -status
  • Serverpools mit srvctl und crsctl erstellen
  • Serverpools mit srvctl und crsctl verwalten
ASM – Überblick
  • ASM und ASM Cluster File System
  • ASM – Schlüsselfeatures und Vorteile
  • ASM-Instanzdesigns – Nicht geclusterte ASM- und Oracle-Datenbanken
  • ASM-Instanzdesigns – Geclustertes ASM für geclusterte Datenbanken
  • ASM-Instanzdesigns – Geclustertes ASM für heterogene Datenbanken
  • ASM-Systemberechtigungen
  • ASM-Betriebssystemgruppen mit Rollentrennung
  • Zugriff auf ASM-Instanzen – Authentifizierung
ASM administrieren
  • ASM mit ASMCA verwalten
  • ASM-Instanzen mit ASMCA und ASMCMD starten und stoppen
  • ASM-Instanzen mit srvctl starten und stoppen
  • ASM-Instanzen mit SQL*Plus starten und stoppen
  • ASM-Instanzen mit Clusterdateien starten und stoppen
  • ASM-Initialisierungsparameter
  • AASM_DISKGROUPS
  • Datenträgergruppen beim Hochfahren mounten
ASM-Datenträgergruppen administrieren
  • Datenträgergruppen – Überblick
  • Neue Datenträgergruppen erstellen
  • Neue Datenträgergruppen mit ASMCMD erstellen
  • ASM-Datenträgergruppen mit ASMCA erstellen
  • ASM-Datenträgergruppen erstellen – Erweiterte Optionen
  • Datenträgergruppen mit Enterprise Manager erstellen
  • Datenträgergruppen – Attribute
  • V$ASM_ATTRIBUTE
ASM-Dateien, -Verzeichnisse und -Templates verwalten
  • ASM-Clients
  • Interaktion zwischen Datenbankinstanzen und ASM
  • Mit RMAN auf ASM-Dateien zugreifen
  • Mit XML DB auf ASM-Dateien zugreifen
  • Mit DBMS_FILE_TRANSFER auf ASM-Dateien zugreifen
  • Mit ASMCMD auf ASM-Dateien zugreifen
  • Vollqualifizierte ASM-Dateinamen
  • Andere ASM-Dateinamen
ASM-Clusterdateisysteme administrieren
  • ASM-Dateien und -Volumes
  • ACFS- und ADVM-Architektur – Überblick
  • ASM Cluster File System
  • Striping in Volumes
  • ACFS-Volumes erstellen
  • Dynamische ASM-Volumes mit Enterprise Manager erstellen
  • Dynamische ADVM-Volumes verwalten
  • ASM Cluster File System mit Enterprise Manager erstellen
RAC-Konzepte
  • Oracle RAC – Überblick
  • RAC One Node – High Availability von Einzelinstanzen
  • Oracle RAC One Node und Oracle Clusterware
  • Clusterbezogene Speicherlösungen
  • Oracle Cluster File System
  • RAC – Vorteile
  • Cluster und Skalierbarkeit
  • Skalierbarkeitsebenen
Oracle RAC installieren und konfigurieren
  • Oracle Database-Software installieren, Clusterdatenbanken erstellen
  • Datenbanktyp wählen, Datenbank identifizieren
  • Verwaltungsoptionen für Clusterdatenbanken
  • Datenbank-Dateispeicherorte, Recovery-Konfiguration, Datenbankinhalt
  • Datenbanken erstellen
  • Oracle RAC-spezifische Hintergrundprozesse
  • Einzelinstanz-Datenbanken in Oracle RAC-Datenbanken konvertieren – Überlegungen
  • Einzelinstanzen mit DBCA und rconfig konvertieren
Oracle RAC – Administration
  • Konfigurationsbereich, Topologie-Viewer
  • Enterprise Manager – Alerts und RAC, Metriken und RAC
  • Enterprise Manager – Alert-Historie und RAC, Blackouts und RAC
  • Redo-Logdateien und RAC, automatisches Undo-Management und RAC
  • RAC-Instanzen starten und stoppen
  • Zwischen automatischen und manuellen Policys umschalten
  • RAC-Initialisierungsparameterdateien
Backups und Recoverys für RAC verwalten
  • RAC und Instanz-Recovery
  • Instanz-Recovery und Datenbankverfügbarkeit
  • Instanz-Recovery und RAC
  • Vor Media-Fehlern schützen
  • Media Recovery in Oracle RAC
  • Parallele Recoverys in RAC
  • Archivierte Logdateien konfigurieren
  • RAC und die Fast Recovery Area, RAC-Backup und -Recovery mit EM
RAC-Datenbanken überwachen und optimieren
  • Tuningdimensionen zu CPU- und Wartezeit, RAC-spezifisches Tuning
  • Auswirkungen von Cache Fusion in RAC analysieren
  • Typische Latenzzeiten bei RAC-Vorgängen
  • Wait-Ereignisse für RAC, Views für Wait-Ereignisse
  • Global Cache-Wait-Ereignisse – Überblick, Global Enqueue Waits
  • Session- und Systemstatistiken
  • Allgemeine Tipps zum RAC-Tuning
  • AWR-Berichte und RAC – Überblick
Oracle RAC One Node
  • Vorhandene RAC One Node-Datenbanken prüfen
  • Oracle RAC One Node-Onlinemigration, Überlegungen zur Onlinemigration
  • Onlinemigrationen ausführen
  • Onlinemigration – Veranschaulichung, Onlinewartung – Rolling-Patches
  • Oracle RAC One Node-Datenbanken zu vorhandenen Clustern hinzufügen
  • Oracle RAC One Node-Datenbanken in RAC konvertieren
  • Einzelinstanz-Datenbanken in RAC One Node konvertieren
  • RAC-Datenbanken in RAC One Node konvertieren
Quality of Service Management
  • QoS Management – Überblick
  • QoS Management und Exadata Database Machine
  • QoS Management – Schwerpunkt, Vorteile, Funktionsüberblick und Policy-Sets
  • Serverpools, Performanceklassen
  • Klassifizierung und Kennzeichnung mit Tags
  • Performance-Policys, Rangfolge von Performanceklassen, Performanceziele
  • Überschreibungen von Serverpoolanweisungen, Metriken – Überblick
  • QoS Management – Architektur
High Availability-Design
  • Ursachen ungeplanter und geplanter Ausfallzeiten
  • Oracle-Lösung für Ausfallzeiten
  • RAC und Data Guard – Ergänzung
  • Maximum Availability-Architektur
  • RAC- und Data Guard-Topologien, RAC- und Data Guard-Architektur
  • Data Guard Broker (DGB) und Oracle Clusterware (OC) integrieren
  • Durch Hardware-RAID-Striping verteilte LUNs, durch Hardware-RAID-Striping verteilte LUNs mit HA
  • Erweitertes RAC – Überblick, Konnektivität und Mirroring von Datenträgern