> > DSBFACH

Der Datenschutzbeauftragte - Rechtliche Fachkunde & Datenschutz Management CERT (DSBFACH)

Course Description Schedule
 

Who should attend

Der Zertifizierungs-Workshop richtet sich an Verantwortliche, die offiziell zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden sollen.

Der Workshop ist zugleich auch an Führungskräfte und Betriebsräte gerichtet, die sich Fachkenntnis auf dem Niveau eines gesetzlich bestellten Datenschutzbeauftragten erarbeiten möchten.

  • (Zukünftige) Datenschutzbeauftragte
  • IT-Sicherheitsbeauftragte
  • Mitarbeiter der Revision
  • Wirtschaftsprüfer
  • Datenschutz-Verantwortliche

Prerequisites

Als weitere Grundlage für den Datenschutzbeauftragten empfehlen wir den 2-Tageskurs "IT-Grundlagen für den Datenschutzbeauftragten CERT" oder den 5-Tageskurs "Der betriebliche Datenschutzbeauftragte CERT". Nach der Vorstellung des Gesetzgebers darf zum Beauftragten für den Datenschutz nur bestellt werden, wer die zur Erfüllung seiner Aufgaben erforderliche Fachkunde und Zuverlässigkeit besitzt.

Bei fehlender Fachkunde kann die Aufsichtsbehörde die Abberufung des Datenschutzbeauftragten verlangen. Der Gesetzgeber selbst hat keine konkreten inhaltlichen Anforderungen an die Fachkunde formuliert. Allerdings haben sich sowohl in der Rechtsprechung als auch bei den Aufsichtsbehörden umfangreiche Basisanforderungen an die Fachkunde eines Datenschutzbeauftragten herausgebildet.

Der Datenschutzbeauftragte muss insbesondere ein Rechtsexperte auf dem Gebiet des Datenschutzrechts des Bundes und der Länder, als auch ein IT-Experte im technischen Sinne sein und sich darüber hinaus auch mit den organisatorischen Strukturen des Unternehmens auskennen.

Der Datenschutzbeauftragte muss darüber hinaus auch rhetorische Fähigkeiten für die Erfüllung seiner gesetzlichen Aufgabe zur Schulung und Unterweisung der Mitarbeiter in Fragen des Datenschutzes mitbringen.

Course Objectives

Der Zertifizierungsworkshop orientiert sich an den Anforderungen der Rechtsprechung und der Aufsichtsbehörden und haben zum Ziel, die erforderliche rechtliche Fachkunde des künftigen Datenschutzbeauftragten gemäß § 4f Absatz 2 Satz 1 Bundesdatenschutzgesetz herzustellen.

Der Workshop endet mit einer freiwilligen Prüfung, deren erfolgreiches Bestehen durch ein Zertifikat gegenüber der Aufsichtsbehörde nachgewiesen werden kann.

Prüfung - separate Anmeldung und Prüfungsgebühr: Prüfung mit einer Dauer von 45 Minuten Multiple-Choice Fragenkatalog.

Das Prüfungsergebnis erhalten die Teilnehmer direkt nach der Prüfung. bei bestandener Prüfung erhalten die TN ein personalisiertes Zertifikat von allen Referenten unterzeichnet.

Course Content

Tag 1 bis Tag 3 Vormittag

  • Rechtliche Fachkunde für den Datenschutzbeauftragten
    • Entstehungsgeschichte des deutschen und europäischen Datenschutzrechts
    • Volkszählungsurteil
    • Allgemeines Persönlichkeitsrecht
    • Europäische Datenschutzrichtlinie 95/46/EG
  • Anwendungsbereich der Datenschutzgesetze des Bundes und der Länder
  • Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)
    • Aufbau, Anwendungsbereich und Geltungsbereich
    • Personenbezogene Daten und weitere Begriffe
    • Grundsatz der Datenvermeidung und Datensparsamkeit
    • Betroffenenrechte
    • Verbot mit Erlaubnisvorbehalt und Zulässigkeitsprüfung
    • Einwilligung
    • Zulässigkeit aufgrund von Rechtsvorschrift
    • Datengeheimnis
    • Technische und organisatorische Maßnahmen des Datenschutzes
    • Schadensersatz / Sanktionen
    • Beschäftigtendatenschutz / Informationspflichten
    • Auftragsdatenverarbeitung/Outsourcing
    • Videoüberwachung
    • Automatisierte Einzelentscheidungen
    • Grenzüberschreitender Datenverkehr
    • Aufgaben und rechtliche Stellung des betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  • Landesdatenschutzgesetze und bereichsspezifische Gesetze
    • Überblick am Beispiel des Bayerischen Datenschutzgesetzes (BayDSG)
    • Telekommunikationsgesetz (TKG)
    • Telemediengesetz (TMG)
  • Vorschau: Die europäische Datenschutzverordnung
  • Datenschutz Hot Topics
    • Private Internet und E-Mail Nutzung im Betrieb
    • Cloud Computing
    • Mobile Computing
    • BYOD-Konzept
    • Reichweitenmessung (Google Analytics)
    • Soziale Netzwerke
    • Whistleblowing Hotline

    Tag 3 - Nachmittag

    • Datenschutz-Management /-Organisation
      • Dokumentation der Datenschutzstrukturen
      • Datenschutzkonzept
      • Einbindung der Fachverantwortlichen
      • Prüfungsvorbereitung & Prüfung Multiple Choice 45 Minuten
    Prüfungsergebnis direkt am Kursende! Zum Bestehen der Prüfung müssen 70% der Fragen richtig beantwortet sein. SECOND SHOT KOSTENFRREI Haben Sie die Prüfung nicht bestanden, so können Sie direkt im Anschluss kostenfrei die Prüfung wiederholen!
Classroom Training

Duration 3 days

Price (excl. tax)
  • Germany: 1,590.- €
Dates and Booking
 
Schedule

Currently there are no training dates scheduled for this course. Enquire a date