> > > 16833

SAP Forensics - Depression (16833)

Kursbeschreibung Kurstermine
 

Zielgruppe

SAP-Administratoren , IT-Sicherheitsbeauftragte, IT-Revisoren, Mitarbeiter der IT-Abteilung.

Voraussetzungen

Kursziele

An Beispielen von Angriffen auf ein SAP-System, sei es aus dem ERP-System heraus oder vom Portal aus, soll die Nachvollzieh-barkeit dieser Angriffe mit den SAP-eigenen Mitteln dargestellt werden. Welche SAP-Systemvoraussetzungen müssen erfüllt sein, um Einbrüche zu erkennen, Spuren zu sichern, zu analysieren und zu präsentieren. Das Seminar behandelt keine Disk-Forensik.

Kursinhalt

Ausnutzen allgemeiner Systemrisiken

Wie könnte ein Angreifer beispielhaft vorgehen, um sich mit möglichst wenigen Berechtigungen ein für seinen Angriff passendes Umfeld zu schaffen

Voraussetzungen zum Erkennen von Einbrüchen

Welche SAP Protokolle sind zu aktivieren, damit diese Einbrüche erkannt werden können. In welchen Tabellen und LOG-Dateien werden welche Informationen zum Erkennen von Einbrüchen abgelegt. Die Darstellung geht dabei auf das Umfeld des ABAP-Stack sowie auf das Umfeld im JAVA-Stack ein.

Wie lassen sich Spuren sichern

Welche LOG-Dateien und Tabellen stehen abgestimmt bei welchem Einbruchsszenario zur Sicherung von Spuren zur Verfügung.

Fallbeispiele

Die Darstellung erfolgt anhand von Fallbeispielen als Ergänzung zum Seminar 16997 SAP-Forensik.

Classroom Training

Dauer 1 Tag

Preis (exkl. MwSt.)
  • Deutschland: 710,- €
Termine und Buchen
 
Zum Buchen bitte auf den Ortsnamen klickenKurstermine
Deutschland
10.02.2017 Düsseldorf
25.08.2017 Stuttgart