IT-Security-Beauftragter (TÜV) (ITSBTUEV)

Kursbeschreibung Kurstermine
 

Die Prüfung 31110-EX ist nicht im Seminarpreis enthalten und kann separat zum Preis von 215 € gebucht werden.

Zielgruppe

IT-Leiter, verantwortliche Personen aus den Bereichen IT-Sicherheit, Informationstechnologie, Netz- und Systemadministration, IT-Organisation, IT-Beratung, Revision und Risikomanagement.

Voraussetzungen

keine

Kursziele

In der heutigen Geschäftswelt spielt die Informationsverarbeitung eine zentrale Rolle und ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für Unternehmen und Behörden. Grundlage dafür ist ein sicherer und zuverlässiger IT-Betrieb. Die Umsetzung eines unternehmensweiten IT-Sicherheitssystems unter der Verantwortung eines IT-Security-Beauftragten stellt die Einhaltung eines auf die Unternehmensbedürfnisse bezogenen IT-Schutzniveaus sicher. Dies ermöglicht zeitnah und angemessen auf die sich stetig ändernden Gefährdungen des IT-Betriebs zu reagieren. Dieses Seminar ist das erste Modul der dreimoduligen Weiterbildung zum zertifizierten IT-Security-Auditor (TÜV) (Veranst.-Nr. 31114). Ihr Nutzen:

  • Sie kennen die wesentlichen Aspekte und Anforderungen der IT-Sicherheit: Datensicherheit und -schutz, physische IT-Sicherheit, Kryptographie, Netzsicherheit, PKI, Computersicherheit und organisatorische Sicherheit.
  • Sie kennen die relevanten Standards für die Umsetzung eines IT-Sicherheitsmanagementsystems (u.a. ISO 27001 auf Basis BSI Grundschutz).
  • Die im Workshop simulierten Praxistransfers erleichtern Ihnen die konkrete Umsetzung der Anforderungen an die IT-Sicherheit in Ihrem Unternehmen.
  • Mit dem in der Wirtschaft anerkannten Zertifikat können Sie Ihr fundiertes Fachwissen zum professionellen Schutz Ihrer IT glaubhaft nachweisen.

Kursinhalt

Erster Seminartag
  • Organisation der IT-Security
  • Bedeutung der IT-Security im heutigen Geschäftsumfeld
  • Beteiligte und deren Rolle im IT-Security-Prozess
  • Leitlinien, Richtlinien, Policies, Anweisungen
  • IT-Kommunikations- und Berichtswege
  • IT-Security-Aufbauorganisation
  • Physikalische Sicherheit
  • Infrastrukturelle Sicherheit
  • Umgebungskontrolle
  • Datenträger
  • Backup und Archivierungen
  • Alarmierung
  • Netzwerk
Zweiter Seminartag
  • Access Management
  • Zutrittskontrolle
  • Perimeterschutz, Sicherheitszonen
  • Zugangskontrolle
  • Zugriffskontrolle
  • Authentisierung
  • Zugriffskontrollmechanismen und -konzepte
  • Revisionssicherheit
  • Management von IT-Bedrohungen
  • Data Leakage Prevention
  • Schadstoffsoftware
  • Organisation Netzwerksicherheit
  • Technische Schutzmaßnahmen
  • Cloud
  • Remote-Zugriff
  • Funknetze
  • Hacking- und Penetration-Tests
Dritter Seminartag
  • Sicherheit des IT-Betriebs
  • Grundlagen
  • Risikoanalysen
  • Etablierung einer Sicherheitsorganisation
  • Überblick ISO/IEC 27001:2013
  • IT-Grundschutz nach BSI
  • Abgrenzung der BSI-Standards zu ISO 27001
  • Grundlagen zum IT-Grundschutz
  • Sicherheitskonzeption (BSIStandard 100-2)
  • Risikoanalyse (BSI-Standard 100-3)
  • Realisierung der Sicherheitskonzeption
Vierter Seminartag
  • Notfallmanagement nach BSIStandard 100-4: Prozess und Durchführung
  • Sicherheitsbewusstsein im Unternehmen schaffen: Schulungen und Sensibilisierungsmaßnahmen anhand konkreter Beispiele
  • Zertifikatsprüfung

Die Prüfung wird von der unabhängigen Personenzertifizierstelle PersCert TÜV von TÜV Rheinland abgenommen. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat der Personenzertifizierstelle, das die Qualifikation als "IT-Security-Beauftragter (TÜV)" bescheinigt. Damit haben Sie die Möglichkeit, mit dem TUVdotCOM-Signet für Ihre Tätigkeit zu werben.

Classroom Training

Dauer 4 Tage

Preis (exkl. MwSt.)
  • Deutschland: 2.290,- €
Termine und Buchen
 
Zum Buchen bitte auf den Ortsnamen klickenKurstermine
Deutschland
23.01. - 26.01.2017 Nürnberg
20.02. - 23.02.2017 Hannover
06.03. - 09.03.2017 Köln
14.03. - 17.03.2017 München
27.03. - 30.03.2017 Frankfurt
24.04. - 27.04.2017 Hamburg
29.05. - 01.06.2017 Berlin
19.06. - 22.06.2017 München