Check Point Advanced Troubleshooting (CPT)

Kursbeschreibung Kurstermine
 

Die Durchführung des Kurses erfolgt in Zusammenarbeit mit einem Check Point Authorized Training Center.

Zielgruppe

Firewall-, Netzwerk- und Systemadministratoren, deren Vertretungen, Vorgesetzte und HelpDesk Mitarbeiter

Voraussetzungen

  • Sehr gute Kenntnisse des Betriebssystems Windows bzw. Linux
  • Sehr gute Netzwerkkenntnisse
  • Kenntnisse im Umgang mit VMware Workstation
  • Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit der Check Point FireWall-1

Dieser Workshop baut auf dem erworbenen Wissen aus der Teilnahme an den Seminaren 'Check Point Security Administration' und 'Check Point Security Engineering', oder vergleichbarem Wissen, auf.

Kursziele

  • Fehlersuche und Debugging bei Problemen mit VPN-1
  • Umgang mit Sniffern und Protocol Analyzer
  • Benutzen der Kommandozeilenbefehle (CLI)
  • VPN Routing

Kursinhalt

Firewall - Prinzipien

  • Die Firewall Architektur
  • Firewall Kernel
  • Infrastruktur
  • Firewall Policy Installation

User - Level Debug

  • User - Level Debug und Analyse der Ausgabe
  • Debugging Flags
  • Core dump

Kernel Debug

  • Kernel Debug und Analyse
  • Debugging Flags und Tips

Bedienung des fw monitor

  • Netzwerkanalyse mit dem fw monitor
  • NAT (Network Address Translation)
  • Wie arbeitet NAT (Client/Server - Side)
  • Debugging NAT

Clustering

  • Wie arbeitet Check Point Clustering (Unicast/Multicast)
  • ClusterXL (HA, Load Sharing)
  • 3rd Party Cluster (z.B. VRRP)
  • Troubleshooting

VPN Lösungen

  • IKE / IPSEC
  • Logs und Tools
  • Troubleshooting VPN
  • VPN - Routing

Acceleration

  • Wie funktioniert Check Point Acceleration
  • Acceleration Templates
  • Debugging
Classroom Training

Dauer 3 Tage

Preis (exkl. MwSt.)
  • Deutschland: 1.890,- €
  • Schweiz: Fr. 3.200,-
Termine und Buchen
 
Zum Buchen bitte auf den Ortsnamen klickenKurstermine
Deutschland
31.01. - 02.02.2017 München